Neue Mitbewohner im Regal

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich mich um meine Neuzugänge gekümmert habe. Heute dreht sich deshalb wieder alles um die Neuankömmlinge, der letzten Zeit.

DSCI0055

Darm mit Charme von Giulia Enders (Ullstein): Dazu muss ich wahrscheinlich nicht viel sagen, das Buch geisterte schon eine Weile auf meiner Wunschliste rum. Nach der Buchmesse in Frankfurt durfte es dann endlich bei mir einziehen. Ich habe es bereits gelesen und bin begeistert. Ein unterhaltsames Sachbuch. Ein herzlicher Dank geht an den Verlag, der mir das Buch als Leseexemplar zur Verfügung gestellt hat. Hier gehts zur vollständigen Rezension.

Ein letzter Tanz von Judith Lennox (Pendo): Dieser historische Roman ist meine aktuelle Lektüre. Der Stoff hat mir zugesagt, da es um eine Familiengeschichte (samt Geheimnis) geht. Die Story beginnt mit dem Ersten Weltkrieg und endet in den 1970ern, alles spielt in England und ein altes Herrenhaus kommt auch vor. Also, was will man mehr 🙂 Ich habe mich also riesig gefreut, als ich das Buch von Lovelybooks bekommen habe. Leider hänge ich im Moment bei ca. der Hälte fest. Der Knoten will nicht so recht platzen.

Hätte, hätte, Fahrradkette von Florian Schroeder (Rowohlt): Ich hoffe, das Buch ist genauso lustig wie der Autor in Interviews. Es geht wohl darum, wie oft wir im Leben und Alltag eine Entscheidung treffen müssen und wie schwer uns das mitunter fällt. Ein Besuch im Fastfoodresaurant kann so schon zur Qual werden, wenn man zwischen Maxi und Mini, Hier essen oder mitnehmen und so einigen anderen Dingen entscheiden muss 🙂 Ich bin mal gespannt, was auf mich zukommt, auch wenn ich nicht so eine Entscheidungsangst habe, wie manch anderer.

Mitternachtspalast von Carlos Ruiz Zafon (Fischer): Ich habe bisher zwar erst ein Buch von Carlos Ruiz Zafon gelesen, dass hat mich aber gefesselt (Der Gefangene des Himmels) Ich war also sofort neugierg auf das Buch, was schon eine Weile auf der Bestsellersliste zu finden ist. Es geht um die Verbindung zwischen zwei Jugendlichen in Kalkutta 1932 und darum, dass man sich nicht immer aussuchen kann, zu wem man sich hingezogen fühlt. (Meine Ausgabe ist übrigens die Jugenbuchausgabe von Fischer von 2010)

Das Flüsterhaus von Lesley Turney (Piper): Wieder einmal eine Familiengeschichte, bei der sich alles um ein Geheimnis dreht. Ich hoffe auf kurzweilige Unterhaltung mit einigen überraschenden Wendungen.

Das Blubbern von Glück von Barry Jonsberg (cbt): Und noch ein Jugend- bzw. Kinderbuch darf diese Woche bei mir einziehen. Das Cover ist mir sofort ins Auge gesprungen und hat meine Neugier geweckt. Die 12-jährige Candince, will das Glück in das Leben ihrer Mitmenschen zurück bringen, dafür lässt sie sich eine Menge verrückter Sachen einfallen. Ich hoffe auf ein unterhaltsames Buch mit viel Humor und einem Augenzwinkern.

Welche Bücher durften denn zuletzt bei euch einziehen? Vielleicht könnt ihr mir ja auch einen Tipp geben, welches Buch ich als nächstes Lesen soll oder habt ihr vielleicht schon das eine oder andere Buch meiner Neuzugänge gelesen? Ich bin gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.