Erste Eindrücke von der Leipziger Buchmesse 2015

Ich habe mich wie jedes Jahr schon seit Wochen auf die Leipziger Buchmesse 2015 gefreut. Vom 12. – 15. März 2015 war es dann endlich soweit, die Messe hat ihre Tore geöffnet.

20150314_133751[1]

Es gab unheimlich viel zu sehen und zu hören natürlich auch. Ich will euch nicht mit einem seitenlangen Bericht langweilen, daher gibt es heute nur einen kleinen Überblick, damit ihr wisst, worauf ihr euch die nächsten Tage freuen könnt. 🙂

Ich war bei einer ganzer Reihe Lesungen auf dem Messegelände, aber auch am Abend in der Leipziger Innenstadt. Ich kann wirklich nur jedem empfehlen, auch das abendliche Angebot wahrzunehmen, denn die Veranstaltungsorte sind oft schon ganz speziell. Für mich gab es unter anderem eine Lesung im Landgericht und eine in einem Doppeldeckerbus.

IMG-20150312-WA0002[1]

Nora Berger „Der Fluch der Zuckerinsel“

IMG-20150312-WA0000[1]

Marvin Roth „Der Duft des Zorns“

20150313_182915[1]

Das noch leere Landgericht vor der Lesung

 
20150312_203114[1]

Lesung im Doppeldeckerbus

 

Außerdem hatte ich die Möglichkeit einige meiner Schätze auch signieren zu lassen. So hat man eine ganz besondere Erinnerung an die jeweiligen Lesungen. Und an die Signierstunden, denn dort erlebt man auch so einige Verrücktheiten 🙂 Das eine oder andere Mal kann ich stolz behaupten, mir mein Autogramm erkämpft zu haben; zum Beispiel im Gedrängel bei Jussi Adler-Olsen 🙂 Hier nun ein Teil meiner Autogrammausbeute für dieses Jahr:

DSCI0035

Tja, und eines darf natürlich auch nicht fehlen, nämlich die Bücherausbeute für dieses Jahr. Ich kann mich wirklich beklagen, besonders dank des Lovelybooks-Treffens am Samstag. Unter meinen Messemitbringseln sind einige Bücher auf die ich schon seit längerer Zeit ein Auge geworfen hatte (z.B. „Madame Picasso“ von Anne Girard), daher freut es mich besonders, dass diese jetzt bei mir einziehen dürfen. Ich bin mir aber ganz sicher, dass das eine oder andere Buch für eine Verlosung für euch wie gerufen kommt, also bleibt gespannt.  🙂 Welcher Lesestoff genau in mein Regal wandern wird, werde ich in den nächsten Tagen erzählen.

DSCI0043 DSCI0040

Meine Highlights dieses Jahr waren:

  • Die Lesung von David Whitehouse im englischen Doppeldeckerbus
  • Die Loewe-Thrillernacht mit Eoin Colfer, Arno Strobel, Ursula Poznanski und Janet Clark
  • Der Krimi-Club unter anderem mit Jussi Adler-Olsen, Wolfgang Föhr und auch Ursula Poznanski
  • die unterhaltsamen Lesungen bzw. Gespräche mit Sebastian Fitzek
  • Das Lovelybooks Leser- und Bloggertreffen

So, jetzt wisst ihr so ungefähr, was ich das letzte Wochenende getrieben habe 😉 In nächster Zeit werde ich nach und nach genauer über meine Erlebnisse auf der Leipziger Messe und die einzelnen Lesungen berichten.

Wer von euch war denn auch da und was habt ihr so erlebt?

Ein Gedanke zu „Erste Eindrücke von der Leipziger Buchmesse 2015

  1. Kristin

    HUhu 🙂
    Da hast du ja wirklich viele schöne Sachen gesehen 🙂
    Das Abendprogramm wollte ich eigentlich auch wahrnehmen, allerdings war ich jeden Tag so hungrig und müde dass ich erstmal was futtern musste und dann schon sehr früh ins Bett gefallen bin. Anber da scheine ich ja wirklich etwas verpasst zu haben.
    Beim Lovelybookstreffen war ichauch und ich war ganz überrascht von der Menge an Büchern im Goodiebag. Aber auch das restliche Programm dort hat mir sehr gut gefallen.

    Ganz liebe Grüße, Krissy
    http://www.tausendbuecher.blogspot.de

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.