Archiv der Kategorie: Jennifer Benkau

Ursula Poznanski und Jennifer Benkau lesen auf der Frankfurter Buchmesse 2014

Auf der Frankfurter Buchmesse 2014 habe ich die Möglichkeit genutzt auf Lesungen zu gehen, da es leider abseits der Buchmessen nur sehr wenige Lesungen bei uns gibt. Beide Veranstaltungen, die ich mir ausgeguckt habe, fanden am Loewe-Stand statt. Ein sehr ungewöhnlicher Ort, da die Lesungen über dem eigentlichen Stand in der zweiten Etage stattgefunden haben. Wie sich herausstellte, war es gut rechtzeitig vor Ort zu sein, da „nur“ etwa 70 Personen nach oben gelassen werden konnten. Das Anstellen hat sich jedoch gelohnt, denn es bot sich ein toller Blick über die Messe.  Hier ein paar Impressionen vom „Dach“ des Loewe-Stands:

20141011_125148 20141011_133539 20141011_133515 20141011_133442

Am Samstag fand die Lesung von Ursula Poznanski zum dritten Band (Die Vernichteten) der Eleria-Reihe aus dem Loewe Verlag statt . Von vielen Seiten habe ich jetzt schon gehört, wie toll die Reihe sein soll. (Ich selbst kenne bis jetzt nur Erebos von der Autorin). Da ich Band 1 (Die Verratenen) und 2 (Die Verschworenen) noch nicht gelesen habe, bin ich sehr froh, dass wir nicht gespoilert wurden. 🙂 Trotz meiner Wissenslücke konnte ich dank der kurzen Einführung gut folgen und verstehe nun auch die Begeisterung für die Reihe. Die Trilogie steht jetzt sehr weit oben auf meinem Wunschzettel, denn ich finde die dystopische Welt, in der Eleria und ihre Freunde leben sehr interessant. Besonders die Entwicklung von der Vorzeigestudentin mit allerlei Privilegien hin zur Verfolgten finde ich sehr spannend. Nach der Lesung verteilte Ursula Poznanski noch fleißig Autogramme.

20141011_134602 20141011_134604

 Nachdem ich gesehen habe, dass Jennifer Benkau aus ihrem neuen Buch Marmorkuss liest, war mir sofort klar, dass ich da gern dabei wäre. Nur gut, dass wir wieder frühzeitig am Stand waren und uns einen Platz sichern konnten. Auch diese Geschichte hat mich überzeugt, es geht um eine moderne Dornröschenvariante. Sehr lustig auch der Grund, warum Jennifer Benkau das Märchen als Thema gewählt hat, denn schließlich endet ein klassisches Märchen immer mit einem Happy End, wie der Prinz und die schlafende Schöne wirklich miteinander auskommen erfährt der Leser nicht. In Marmorkuss wird das anders sein. Und alles sieht danach aus, dass es eine Menge Konflikte zwischen Jarno, dem Underdog und „Dornröschen“ aus der verwunschenen Villa geben wird. Ich werde das Buch mit Sicherheit lesen, denn auch die anderen Bücher von Jennifer Benkau aus dem script5 Verlag haben mir gut gefallen. Allen voran Dark Canopy / Dark Destiny. Die Lesung hat wieder mal Lust auf mehr gemacht. Im Anschluss an die Lesung hat sich die Autorin, äußerst charmant den Fragen der Zuhörer gestellt. So haben wir zum Beispiel erfahren, weshalb sie nicht ihr angekündigtes Sonntagskleidchen getragen hat (Es eignet sich nur bedingt zum Babystillen), Wer ihre Lieblingsautorin ist (Antonia Michaelis) oder was sie vor ihrer Schriftstellerkarriere gemacht hat (Einzelhandelskauffrau). Wie immer bei Jennifer Benkau war es eine sehr unterhaltsame Lesung. Danke dafür. Im Anschluss wurden noch  auch noch fleißig Autogramme geschrieben. Für Madame Klappentext gabs auch eins 🙂

20141012_114933-e1413395790195-180x300  WIN_20141013_112346-e1413395966860-257x300 20141012_110346-e1413395720732-225x300

Die Fotos der Buchmesse hat übrigens allesamt eine gute Freundin für mich gemacht. Vielen Dank dafür liebe Julia!