Gemeinsam Lesen: „Passagier 23“

gemeinsam lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Passagier 23“ (Droemer) von Sebastian Fitzek und bin auf Seite 64.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Martin folgte Gerlinde Dobkowitz vom Balkon zurück in die Suite“ (S. 64)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Dies ist das erste Buch von Sebastian Fitzek für mich. Auf der Leipziger Buchmesse hatte ich die Chance, ihn live zu erleben und bin sofort neugierig auf das Buch geworden. (Hier zu meinem Lesungsbericht) Ich muss sagen, dass ich recht wenige Krimis lesen und noch seltener Psychothriller, aber ich musste mir von diesem Buch einfach selbst ein Bild machen. (Denn die Meinungen der Leser scheinen ja auseinander zu gehen.) Auch die Thematik gefällt mir recht gut. Ein Kind, dass auf einer Kreuzfahrt verschwunden ist, taucht einfach wieder auf. Ich freue mich schon mal hinter die Kulissen der glitzernden Kreuzfahrtwelt zu blicken.

Bisher gefällt mir die Geschichte sehr gut. Die Hauptfigur Martin Schwartz ist ein sehr komplizierter Charakter mit Ecken und Kanten, was bei seiner Geschichte nicht verwunderlich ist. Im Prolog wurde der (vermeintliche) Täter vorgestellt: Ich sage nur, der ist eine ganz Kranke Type…

4. Gibt es ein buchiges Event in diesem Jahr auf das ihr euch besonders freut, oder gab es mal was in der Vergangenheit, was euch so sehr begeistert habt, dass ihr es euch ganz bald mal wieder wünschen würdet?

Ich freue mich jedes Jahr auf die Leipziger Buchmesse. Schon seit Jahren gehört sie Fest in meinen Kalender. Letztes Jahr hatte ich dann auch die Möglichkeit zur Frankfurter Buchmesse zu fahren, mal schauen, ob das dieses Jahr auch was wird. Ansonsten habe ich das Jahr über nur wenig Gelegenheit zu „buchigen“ Veranstaltungen zu gehen, da in meiner Nähe einfach nicht so viel angeboten wird, was sehr bedauerlich ist.

Wirklich begeistert war ich von der Loewe-Thrillernacht im Rahmen der Leipziger Buchmesse (Hier zum Bericht). Besonders Eoin Colfer hat großen Unterhaltungswert bewiesen. Solche Veranstaltungen sollte es häufiger geben.

Ich weiß, dass einige von euch das Buch schon kennen, welchen Eindruck hat es denn bei euch hinterlassen?

Wer mehr erfahren will: Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher.

6 Gedanken zu „Gemeinsam Lesen: „Passagier 23“

  1. Mikki

    Hey =)

    Ich habe Passagier 23 direkt nach Erscheinen gelesen, weil Sebastian Fitzek zu meinen Lieblinsthrillerautoren gehört!
    Ich fand es ziemlich gut, vor allem weil er mich wieder ziemlich lange an der Nase herumführen konnte, zwischendrin war ich mal nicht ganz so angetan aber im gesamten auf jeden Fall wieder ein super Thriller von Herrn Fitzek =)

    liebe Grüße, Mikki

    Antworten
  2. Aleshanee

    Huhu!

    Vor kurzem hab ich auch Passagier 23 gelesen und es war auch mein erstes Buch von Fitzek! 😀 Ich fands auf jeden Fall sehr unterhaltsam und spannend, ich hoffe, es kann dich ebenfalls begeistern!

    Letztes Jahr war ich zum ersten Mal auf einer Buchmesse, in Frankfurt und ich fands super! Vor allem auch, mal die ganzen Blogger persönlich zu treffen ♥ Der nächste Termin wird erst in 2016 die Leipziger Buchmesse sein.

    Liebste Grüße, Aleshanee

    Antworten
  3. Tanjas Bücherblog

    Huhu,

    ich lieeeebe Sebastian Fitzeks Bücher!
    Dieses habe ich leider noch nicht gelesen, das möchte ich aber ganz bald ändern 😉
    Wünsche Dir noch ganz viel Spaß und Spannung mit diesem Buch!

    Liebe Grüße,
    Tanja

    Antworten
  4. maaraavillosa

    Mit „Passagier 23“ hast du absolut nichts falsch gemacht! Ein großartiges Buch, eines großartigen Autors 🙂
    Hast du „Noah“ von ihm gelesen? Das ist auch ganz toll 🙂

    Liebste Grüße <3

    Antworten
    1. Madame Klappentext Beitragsautor

      Von „Noah“ habe ich bisher auch nur Gutes gehört, aber „Passagier 23“ ist mein erster Fitzek. Ich kann es auch kaum aus der Hand legen. Es ist echt gut. Toll, dass hier alle so begeistert sind.

      Antworten
  5. Claudia

    Ich fand das Buch auch super! Man wusste wirklich bis kurz vor Schluss nicht, wer der wahre Täter ist. Und dann gibts auch noch einen interessanten Epilog nach der Danksagung! 😀 Ich kann dir npch wärmstens „Noah!“ empfehlen. Auch hier wird man so richtig schön an der Nase herumgeführt und es gibt so einige Veschwörungstheorien. Bis zum Schluss weiß man eigenlich nicht so richtig worauf es in dem Buch hinausläuft. Das mag ich sehr an den Fitzek-Romanen.

    Liebe Grüße
    Claudia

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.