Gemeinsam lesen: „Das Buch der Spiegel“ von E. O. Chirovici

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Das Buch der Spiegel“ von E. O. Chirovici aus dem Goldmann Verlag. Gestern habe ich das Buch beendet.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Mit dem Satz würde ich hier alle spoilern, deshalb habe ich mich für einen anderen Satz entschieden. Ich nehme einfach mal den ersten Satz des Romans.

„Ich bekam das Schreiben im Januar, als alle in der Agentur sich noch von ihrem Festtagskater zu erholen versuchten.“ (S. 6)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

In dem unglaublich spannenden Roman geht es um ein Fragment eines autobiographischen Manuskripts von Richard Flynn. Darin wird die komplizierte Beziehung des Autors zu Laura Baines und Prof. Wieder thematisiert. Aber genau als es eine unerwartete Wendung in der Geschichte gibt, hört das Manuskript auf und die restlichen Seiten sind nicht aufzutreiben. Natürlich will man als Leser nun erst Recht wissen, was es mit der Beziehung der drei auf sich hat.

Ich will hier nicht zu viel verraten, aber die Erzählstruktur der Geschichte sorgt für viel Spannung, denn nach und nach wird man mit verschiedenen Erinnerungen an die Ereignisse im Jahr 1987 konfrontiert. Kaum hat man sich seine eigene Theorie zurecht gelegt, wird mit der nächsten Aussage wieder alles über den Haufen geworfen. Bis zum Schluss bleibt die Geschichte spannend.

Alles dreht sich um die Wahrhaftigkeit von Erinnerungen, und der Frage danach, ob man seinen eigenen Erinnerungen immer glauben kann. Ich kann das Buch nur jedem empfehlen. Es ist ein Krimi mit unheimlich viel psychologischen Elementen.

4. Welches Buch eines eher unbekannten Autors/Autorin hat dich zuletzt begeistert?

Was ist denn mit unbekannten Autor gemeint? Ein Newcomer? Dann würde ich Elizabeth LaBan „So wüst und so schön sah ich noch keinen Tag“ (Rezension) nehmen. Ein sehr gelungenes Romandebüt über einen Außenseiter und seine große Liebe. Ein sehr tiefgründiger Roman über Liebe, Mobbing und den Mut zu sich selbst zu finden. Jedenfalls ist mir dieses Buch spontan bei dieser Frage eingefallen.

Oder ist mit unbekannt eher ein Autor etwas anderes gemeint? Vielleicht ein Selfpublisher oder überhaupt ein Autor ohne großen Publikumsverlag im Rücken? Dann habe ich leider keine Antwort, denn ich habe schon eine sehr lange Zeit kein Buch mehr eines solchen Autors gelesen.

Wer mehr erfahren will: Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher.

Lasst mir gern einen Kommentar da, was ihr gerade so lest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.