Gemeinsam lesen: „Die Tage in Paris“

Gemeinsam Lesen 2

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade de „Die Tage in Paris“ von Jojo Moyes aus dem Rowohlt Verlag. Ich bin auf Seite 92.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Ich sah jetzt, dass sie älter war, als ich zuerst gedacht hatte; der geschickte Einsatz von Rouge und Lippenstift verlieh ihr eine jugendliche Frische.“ (S. 92)

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Seit „Ein ganzes halbes Jahr“ ist Jojo Moyes zu einer meiner Lieblingsautorin geworden. Ich habe „Die Tage in Paris“ schon eine ganze Weile in meinem Bücherregal stehen, bisher musste es aber immer noch warten. Vor kurzem war ich dann in der französischen Hauptstadt im Urlaub, da bot sich dieses Buch als perfekte Urlaubs- (bzw. Zug-)lektüre an 🙂 Es geht um zwei Liebespaare in den Jahren 1912 und 1998, die jeweils ihre Flitterwochen in Paris verbringen. Dabei ist jedoch nicht alles eitel Sonnenschein, denn die Flitterwochen verlaufen nicht unbedingt so, wie es sich die Paare vorgestellt haben. Es gilt Konflikte zu überwinden, damit die junge Liebe eine Chance hat. Das Flair der Stadt kommt im Gefühlschaos gut rüber, so als wäre man selbst in Paris unterwegs. Ein tolles Buch fürs Herz.

Dieses kleine Büchlein, mit nur 107 Seiten, ist die Vorgeschichte zu „Ein Bild von dir“. Die Idee, eine kurze Extrageschichte als Einstimmung zu verfassen gefällt mir wirklich gut. Nachdem ich die Leseprobe zu „Ein Bild von dir“ gelesen hatte, war ich neugierig, was davor noch passiert ist, da kam mir „Ein Bild von dir“ nur gelegen. Außerdem ist dieses Hardcover Büchlein sehr schön illustriert und hochwertig.

4. Stell dir vor die Welt würde in ein paar Wochen untergehen … Welche Bücher willst/musst du vorher unbedingt noch Lesen und warum??

Tja, die Erkenntnis, dass ich wohl niemals alles lesen kann, was ich gerne lesen würde, habe ich schon lange gewonnen 🙂 Sollte der letzte Tag nun also bald kommen, würde mir die Entscheidung sehr schwer fallen. Auf jeden Fall würde ich das Finale von Dancing Jax lesen. Bisher habe ich es noch nicht gelesen, da ich die Reihe so mag und nicht will, dass es vorüber ist, daher hebe ich es mir immer noch auf. (Eine komische Logik, ich weiß 🙂 ) Dann steht die „Silber-Trilogie“ ganz weit oben auf meiner Liste und die Bände 2 und 3 der „Eleria-Trilogie“. Ich würde auch gern noch das gemeinsame Buch von Ursula Poznanski und Arno Strobel lesen, das „Fremd“ heißen wird und im Herbst erscheint. Also hoffe ich, dass der Weltuntergang noch so lange warten kann 🙂 Insgesamt habe ich aber noch unzählige ungelesene Bücher im Regal. (Wie ihr in meinem Regal der ungelesenen Bücher sehen könnt.) Egal wie sehr ich mir auch vornehme, weniger Bücher zu kaufen, es werden doch immer mehr und mehr.

Wer mehr erfahren will: Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher.

Ein Gedanke zu „Gemeinsam lesen: „Die Tage in Paris“

  1. Annabell

    Hallo 🙂

    oh das Buch klingt ja richtig schön! Vielleicht sollte ich mir auch mal ein weiteres Buch der Autorin gönnen. Ein ganzes halbes Jahr habe ich erst letzten Monat gelesen und fand es wunderschön!

    Die Eleria-Trilogie ist so toll! Das solltest du unbedingt ganz bald lesen – Weltuntergang hin oder her. 😀

    Hihi, ich nehme mir ebenfalls vor, weniger Bücher zu kaufen, habe aber das Gefühl, je mehr ich mir das vornehme, desto mehr Bücher sind es am Ende. *pfeif*

    Liebe Grüße,
    Anna

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.