Gemeinsam Lesen: „Die Gestirne“ von Eleanor Catton

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Die Gestirne“ (btb) von Eleanor Catton. Ganz ehrlich, ich weiß nicht genau auf welcher Seite ich bin, da ich gerade erst die Maxileseprobe aus dem Magazin zum Buch (hier findet ihr sie auf der Verlagshomepage) gelesen habe. Darin wird eine andere Seiteneinteilung verwendet, als im Buch. So in etwa dürfte ich auf Seite 40 von über 1000 sein. Jetzt warte ich voller Vorfreude auf Post von Lovelybooks, um das Buch endlich weiter lesen zu können 🙂 .

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„‚Selbstverständlich – selbstverständlich‘, sagte Balfour, der den diskreten Wink verstanden hatte.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Auf der Frankfurter Buchmesse bin ich durch das Magazin zum Buch auf den Titel aufmerksam geworden. Es wurde unheimlich viel Werbung gemacht. Da bin ich einfach neugierig geworden. Eleanor Catton hat für diesen Titel den renommierten Booker Prize erhalten. Noch so ein Punkt, der mich angesprochen hat, aber worum geht es?

Die Geschichte beginnt 1866 in Neuseeland. Das Land befindet sich im Goldrausch. Auch der junge Schotte Moody will sein Glück in der Ferne suchen, nachdem er sich mit seinem Vater und Bruder überworfen hat. Gleich zu Beginn seiner Reise gerät er in eine eigenartige Versammlung von ganz verschiedenen Männern. (Dabei spielen wahrscheinlich auch das Tierkreiszeichen der Figuren und die Mondphasen eine entscheidende Rolle) Noch habe ich keinen wirklichen Durchblick, denn es tauchen unheimlich viele Figuren auf und die Handlung ist sehr komplex. Aber die Leseprobe hat mich doch überzeugt. Die Sprache ist sehr besonders. Sie ist an manchen Stellen ein wenig gestelzt, aber nur, da dies genau in die Zeit und Gesellschaft passt. Das gesamte Setting ist sehr authentisch und ich konnte mir die besondere Situation, in der sich Moody befindet gut vorstellen.

Ich bin neugierig wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird, da die Charaktere komplex und wahrlich nicht leicht zu durchschauen sind. Noch dazu scheint Moody eine interessante Vorgeschichte zu haben. Ich bin wirklich gespannt, wie es weiter geht.

4. Warst du schon jemals oder bist du aktuell in einen Buchcharakter verliebt?

Ganz klar Nein! Ich verteile zwar meine Sympathien und fiebere dann mit den Charakteren mit, aber verliebt? Nein. Wenn ich es aber umformuliere und frage, ob ich gerne mit einem Buchcharakter befreundet wäre, dann Ja! Ich würde gern Ron Weasley zu meinen Freunden zählen 🙂

Wer mehr erfahren will: Gemeinsam Lesen ist eine Aktion von Schlunzen-Bücher.

Ein Gedanke zu „Gemeinsam Lesen: „Die Gestirne“ von Eleanor Catton

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.